NOMINIERTE 2017

©María Llopis


María Llopis (ES)

Die queere Künstlerin und Aktivistin beschäftigt sich mit Pro Sex- und Transfeminismus. Intimität ist für sie schöpferische Kraft und wichtiges politisches Mittel zur Veränderung der Gesellschaft. Mit Águeda Bañón zusammen gründete sie 2002 Girlswholikeporn, um sexuelle Alternativen zu erforschen. Ihr aktueller Fokus liegt auf sexueller Mutterschaft und orgasmischem Gebären.

mariallopis.com / girlswholikeporno.com

©Alexa Vachon

 

Sky Deep (USA/Berlin)

Die Musikerin, -Produzentin und Aktivistin wird für ihren ersten Film “Enactone” ausgezeichnet, der gesellschaftliche Geschichte mit Sexualität und Rassismus verbindet und den eigenen Sound liefert. Sie ist Mitclit im female:pressure Kollektiv für weibliche Künstlerinnen und kreiierte das “Reclaim the Beats” Festival zur Sichtbarkeit von queeren und People of Colour.

SkyDeepOfficial.com / Reveller Records

 

 

©Marta Huante-Robles

Dorrie Lane (USA)

Die Sex-Aufklärerin aus San Francisco erfand die mittlerweile weltbekannten wundervollen Vulvas, um ihrer Tochter liebevoll Anatomie zu erklären. Unter dem Label House O´Chicks produzierte sie schon in den 90ern Filme zur weiblichen Ejakulation und liess Frauen und Stars jeglichen Alters zum damaligen Tabuthema Masturbation bzw. Selbstliebe sprechen und performen.

houseochicks.com

 

Ms Naughty (AUS)

Sie ist eine Online Aktivistin in Sachen “weibliche” Erotik und kreierte mit “Forthegirls” eine der ältesten Erotik-Websites für Frauen. Mit über 60 Kurzfilmen und einem Feature sowie zahlreichen Schriften zu Porn und Feminismus ist sie nicht nur in der Heteroszene sehr präsent. Ihre sex-positiven Darstellungen von Männlichkeiten sind ebenso bemerkenswert wie die der genderqueeren Persönlichkeiten.

BrightDesire.com / ForTheGirls.com/ MsNaughty.com.

 

 

©Tania A.

 

Chanelle Gallant (CA)

Die Sex und Gerechtigkeits-Aktivistin ist eine umwerfende Media und Orga-PowerFemme für Sexworker und hat 2006 den Feminist Porn Award in Toronto initiiert. Als politisch Schreibende arbeitet sie derzeit an einem Buch über sexuelle Arbeit.

 

©J Jackie Bier

 

Bishop Black (GB/Berlin)

Bishop Black bringt als provokativer Performer* und Künstler* genderqueere Darstellungen auf die Bühne und in den Film. Eine Person of Colour zu sein war ein wichtiger Antrieb, die ethische Pornbewegung mitzugestalten und Sexualität_en fluid und kreativ darzustellen.